Energiesparlampen - ein grosses Problem

Verheerendes Öko-Test-Urteil

Öko-Test kommt in seiner Oktober-Ausgabe 2008 und März 2009 zu dem Schluss, dass Energiesparlampen kein wirklicher Fortschritt und keine echte Alternative zu Glühbirnen sind.

Energiesparlampen würden im bewußt nicht mehr wahrnehmbaren Bereich wie ein Blitzgewitter flackern. Nach Experten-Meinung würde solch schlechtes Licht mit Verantwortlich für Kopfschmerzen, Schwindel, Unwohlsein, neurologische Störungen bis hin zu Hormonproblemen sein. Zudem würden sie Elektrosmog erzeugen

Die Tatsache, dass für die Herstellung von Energiesparlampgn..4 Mal soviel viel Energieeingesetzt werden muss wie bei herkömmlichen Glühbirnen und die Energiesparlampen durch ihren Gehalt an Quecksilber und elektronischem Vorschaltgerät als Sondermüll gelten und dementsprechend entsorgt werden müssen, macht ihre Öko-Bilanz auch nicht besser.

Zumal der Energieverbrauch durch Lampen und Licht.in den Haushalten ohnehin  nur etwa 1,5% des gesamten Energieverbrauchs eines Haushaltes beträgt …

Quelle: Martin Keymer, I.M.U. College for Holistic Health

ACHTUNG: Hiermit sind nicht LED-Leuchtkörper gemeint.