Ihre Praxis zum gesund werden und gesund bleiben

 

sicheres Abnehmen

Zurück Home Weiter

 

Wenn Sie abnehmen möchten, lassen Sie vielleicht den Salat weg !!

 

Haben Sie die ewigen Hungerkuren satt?

Sind Sie auch ein Opfer vergeblicher Diäten, nehmen Sie ab und zu wie der Mond, und erhoffen Sie sich, endlich Ihr Wunschgewicht dauerhaft zu erreichen – ohne zu hungern?

Dann wissen Sie vielleicht noch nicht, dass es neue Erkenntnisse über unseren Körperstoffwechsel gibt. Übergewicht und Störungen des Fettstoffwechsels sind häufig auf eine nicht erkannte Nahrungsmittel-Unverträglichkeit zurückzuführen.

Genau hier setzt ein neuer Bluttest (ImuPro300) an, mit dem die Ihre individuellen Unverträglichkeiten auf 264 verschiedenen Lebensmitteln und Zusatzstoffen festgestellt werden können.

Der überraschende Effekt ist, wenn Sie nach dem Test auf die Lebensmittel verzichten, welche Ihr Körper nicht verträgt, nehmen Sie bei einer „normalen“ Ernährung und genügend Bewegung automatisch ab!

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind keine Seltenheit

Gemäss der British Allergy Foundation leiden 45% der Bevölkerung in Europa und in der USA an Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Meist ist das auf unsere zu einseitige Ernährung zurückzuführen, welche unser Immunsystem belastet. Dadurch können Unverträglichkeiten gegen Nahrungsmittel hervorgerufen werden, seien sie so einfach wie Weizen oder Milch. Diese Unverträglichkeiten bemerken wir oft gar nicht bewusst, denn es treten meist nur leichte Symptome wie Blähungen, Magendruck, allgemeines Unwohlsein, ständige Müdigkeit trotz Erholungsphasen oder ähnlichem auf.

Was wir nicht sehen: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten stören die Darmfunktion und die Darmflora. Lebensmittel werden nicht vollständig in ihre Einzelheiten zerlegt und kleinste, nicht genügend verdaute Speisepartikel können in den Blutkreislauf gelangen. Dort werden sie als Fremdkörper von unserem Immunsystem bekämpft – und das belastet pausenlos den Organismus erheblich!

Genau dadurch wird aber auch unser Fettstoffwechsel blockiert. Die Folge: Das in den Zellen gespeicherte Fett kann vom Organismus nicht wie üblich verbrannt werden, sondern setzt sich fest. Zusätzlich lagern sich in diesem Fett weitere belastende Schlackenstoffe ab. Ebenfalls steht dadurch dem Körper die benötigte Energie nicht zur Verfügung, und er schreit automatisch nach neuem Fett oder nach Süssigkeiten. Das führt zu Heißhungerattacken, und wir begehren dann oft gerade die Lebensmittel, die unseren Stoffwechsel so durcheinander gebracht haben. Der Teufelskreis ist perfekt.

  

Das wirklich gemeine

Sie nehmen sogar dann nicht ab, wenn Sie sich wirklich bewusst ernähren und genügend Bewegung haben. Solange der Fettstoffwechsel durch unverträgliche Stoffe blockiert wird, ist das fast unmöglich.

 

Aus dem Dilemma gibt es einen Ausweg

Sie müssen die Lebensmittel kennen, die für Sie unverträglich sind und diese dann für eine bestimmt Zeit konsequent meiden. Dazu brauchen Sie gar nicht viel zu tun. Sie müssen sich Blut abnehmen lassen um den ImuPro300-Test machen zu lassen. Zusammen mit Ihrem persönlichen Testergebnis erhalten Sie dann einen individuell für Sie erstellten Ernährungsplan.

 

Null Diät statt harter Nulldiät

Mit dem speziell für Sie ausgearbeiteten Ernährungsplan hilft Ihnen Ihr Naturheilpraktiker oder Drogist dabei, Ihren täglichen Speisezettel so zusammenzustellen, dass Sie sich gesund ernähren und trotzdem richtig satt essen können.

Ziel der Ernährungsumstellung ist es, Ihr Immunsystem zu stabilisieren. Dazu müssen Sie für mehrere Wochen auf alle Lebensmittel verzichten, die Ihren Fettstoffwechsel stören und Ihr Immunsystem belasten. Reagiert Ihr Immunsystem sehr stark auf einige Lebensmittel, ist es von Vorteil, diese für noch längere Zeit nicht zu konsumieren.

 

Und das Allerbeste: Von allen anderen Lebensmitteln dürfen Sie normale Portionen essen, und trotzdem purzeln die Pfunde! Ihr Immunsystem wird sich stabilisieren und der Fettstoffwechsel arbeitet wieder normal, so dass Sie anschließend bei normaler Ernährung und genügend Bewegung Ihr Wunschgewicht halten.  

 

Die Nahrungsmittel lassen sich auch einfach über einen bioenergetischen Test aufspüren. Gerne helfe ich ihnen dabei.
Eines gibt es aber nicht zu vergessen: Bei Nahrungsmitteltunverträglichkeiten stehen im Hintergrund immer andere Immunbelastungen! Auch diese lassen sich bioenergetisch aufspüren.

Haben Sie Fragen? Ich beantworte ihnen diese gerne.

  

 

Zurück Home Nach oben Weiter

Stand: Dezember 2019