Sauberes, reines und vitales Wasser

Wasser - der Ursprung allen Lebens!

Die Aufgaben des Wassers im Körper sind so vielfältig, wie man es einem so kleinen und unscheinbaren Molekül kaum zutrauen würde. Die wichtigsten Aufgaben des Wassers sind:

  • Die Regulation des Wasserhaushaltes (der Mensch besteht bis zu 80 % aus Wasser)
  • die Fließfähigkeit unseres Körpers aufrechtzuerhalten, denn alles ist im Fluß (Blut, Lymphe, Sekrete, Gewebswasser, Zellwasser)
  • Wasser ist wichtig zur Aufrechterhaltung bestimmter Druckverhältnisse, zum Beispiel in Niere, Rückenmarkflüssigkeit (Liquor) und so weiter
  • die Mitwirkung bei der Regulierung des Energiehaushaltes, des Elektrolythaushaltes und so weiter
  • Wasser ist auch ein Energieträger und ist ein hochsensibler Speicher für elektromagnetische Felder !!
  • Wasser ist ein Informationsträger, denn Wasser lässt den menschlichen Organismus in seiner Gesamtheit kommunizieren
  • die Einregulierung des Säurebasenhaushaltes
  • Wasser ist das Lösungsmittel für alle wasserlöslichen Stoffe und ist somit beim Stoffwechsel beteiligt
  • über das Wasser können alle wasserlöslichen Gifte über die Niere, Darm, Schweiss, und so weiter ausgeschieden werden
  • Wasser ist ein wichtiges Transportmittel
  • Wasser ist ein wichtiges Isolationsmittel, zum Bespiel in der Haut 
  • Wasser ist beteiligt an der Einregulation unserer Körpertemperatur (z. B. die Abfuhr überschüssiger Wärme durch Schwitzen)
  • mit ist Wasser im Grunde genommen ein Heilmittel, und zwar ein so wirksames und vielfältiges, dass es eigentlich nach den Regeln des Arzneimittelrechts als Arzneimittel eingestuft werden müsste

Leider lässt die Trinkwasserqualität immer mehr zu wünschen übrig, auch wenn wir in der Schweiz dabei noch gut wegkommen. Trotzem ist das Trinkwasser zunehmend belastet mit Schwermatellen, Nitraten, Düngemittel und Insektiziden, Mirkoplastik und Weichmacher, Medikamentenstoffen wie Antibiotica, Hormone, Cortisone und so weiter, Nahrungsmittelzusatzstoffen (E-Nummern), Natrium (zum Beispiel durch Streusalz und Wasserentkalkungsanlagen), chemische Stoffe aus Waschmittel, Haushaltprodukten, Stoffe aus der technischen und chemischen Industrie und der Bauindustrie, so wie zusätzlicher enregtischer Belastungen durch Elektrosmog und Radioaktivität.

Seit die zunehmende Umlweltproblematik des Leitungs-Wassers mehr bekannt ist, stellen sich immer mehr Menschen auf handelsübliche Mineralwässer oder stille Wässer um. Diese können jedoch die Anforderungen an eine gesunde, praktische und kostengünstige Trinkwasserversorgung auf Dauer nicht erfüllen, da:

  • Mineralwässer enthalten anorganische Mineralstoffe, die im Organismus organisch gebunden werden müssen, oder den Organismus durch Ablagerungen eher wiederum belasten. Das Übermass an anorganischen Mineralstoffen muss letztendlich vom Körper wieder ausgeschieden werden und belastet somit auch die Ausleitungssysteme, insbesondere die Nieren. Dies reduziert so die potentielle Entgiftungsfähigkeit von harnpflichtigen Substanzen. Zudem werden solche Mineralsalze auch bei Entstehung von Kalkablagerungen in den Blutgefässen diskutiert. Ein Wasser welches mineralarm ist, und entsprechend eine gute Qualität aufweist ist das Lauretana Mineralwaaser, welches seinen Ursprung in den Gletschern des Monte Rosa - Gebietes, nahe der Grenze zu Italien hat.
  • Der Transport der Flaschen von der Quelle in den Haushalt und zurück ist unpraktisch und unökologisch, eine massive Belastung für unsere Umwelt, von der aufwendigen Reinigung der Flaschen vor erneutem Gebrauch einmal abgesehen. Außerdem bedeutet dies einen ungeheuren Aufwand im An- und Abtransport der verwendeten Flaschen aus dem Getränkemarkt oder auch nur aus dem Vorratskeller. Zudem sind Verpackungen aus PET auch für Wasser für die Wasserqualität belastend (Weichmacher).
  • Reines und aktives Wasser sollte nicht nur zum Trinken benutzt werden, sondern auch zum Kochen und Reinigen von Gemüse, Salaten, Kartoffeln, Reis etc. verwendet werden. Dies aber ausschließlich mit gekauftem stillen Wasser zu tun, ist praktisch unmöglich und vor allem viel zu teuer.
  • Außerdem ist der Kauf von in Flaschen abgefülltem Wasser für die Trinkwasserversorgung besonders in Mehrpersonenhaushalten auf die Dauer sehr teuer.
  • Bei einer empfohlenen Trinkmenge von ca. 2 Liter kommen wir bei einer dreiköpfigen Familie z.B. auf einen täglichen Wasserverbrauch von 6 Liter (das Wasser zum Kochen, etc. nicht mitgerechnet). Bei einem angenommenen Kaufpreis von sFr. 0.90 pro Liter herkömmlichen Wassers macht dies täglich sFr 5.40, wöchentlich sFr. 37.80, monatlich sFr. 162.--, jährlich sFr. 1944.-- aus.

Um die notwendigen Mengen reinen Wassers zur Verfügung zu haben, bietet sich also eine Nachaufbereitung des Leitungswassers im Haushalt an. Hierbei sollten folgende Wirkungen erzielt werden

  • Reinigung des Leitungswassers von Schadstoffen

  • Rechtspolarisierung des Wassers zur besseren Wirksamkeit (Bioverfügbarkeit) des Wassers in unserem Gewebe

  • Ordnung der Wassermoleküle und somit deren energetische Reaktivierung zur Verbesserung der Bindungsfähigkeit von toxischen Substanzen

  • Aktivierung (Vitalisierung) des Wassers

  • Aufhebung und Verhinderung elektromagnetischer und radioaktiver Belastungen des Wassers

  • Steigerung der “therapeutischen Wirkung” des Wassers, sprich Steigerung der Entgiftungsfähigkeit der Niere

  • Betriebssicherheit des Umkehr-Osmose-Gerätes

  • Anschaffungskosten und Unterhaltkosten deutlich günstiger als beim Kauf von stillen Mineralwasser

 

Das Aqua vitalis System (AVS) nach Martin Keymer erfüllt alle diese Forderungen durch Die optimale Kombination mehrerer Gerätekomponenten.

Shop um das Aqua Vitalis Sytem zu bestellen.

Informationen über die Wirkweise des Aqua vitalis nach Martin Keymer

Das Aqua-Vitalis-System nach Martin Keymer ist ein Revers-Osmose-Gerät, das das Leitungswasser reinigt und durch die Aufbereitung mit bioenergetischen Informationen vitalisiertes und energetisiertes Osmosewasser erzeugt und durch die Zugabe des AVS Liquidums eine optimale Entgiftungsfähigkeit des Körpers erzielt. Es stellt einen beachtlichen Beitrag zur Gesunderhaltung und Gesundung des Menschen dar und ist somit ein wichtiger Baustein unter den Voraussetzungen zur Gesunderhaltung und des Gesundwerdens.

Was sind die Funktionen des Aqua-Vitalis-Systems zur Aufbereitung eine sauberen, reines und vitalen Wassers:

1.  Reinigung des Leitungswassers von Schadstoffen durch das Umkehr-Osmose-Gerät

Das Umkehr-Osmose-Gerät befreit das (auch nach der Aufbereitung im Wasserwerk noch grenzwertig belastete) Leitungswasser von gesundheitsabträglichen Stoffen wie Nitraten, Medikamenten wie Antibiotika, Hormone, ect, Schwermetallen, Weichmachern, usw . Ebenfalls wird das Wasser von Bakterien und allen anderen Mikroorganismen gereinigt. Aus diesem Grund kann diese Aufbereitung auch bei Wasserqualitäten, welche eine Entkalkungsanlage passiert haben und mikrobielle stark belastet sind, von grösster Bedeutung sein. Es produziert reines hochohmiges Wasser.

Zu diesem Zweck fließt das Leitungswasser vom Wasserhahn aus im Gerät zunächst durch einen Aktiv-Kohle-Vorfilter, wo es von großmolekularen Stoffen befreit wird. Anschließend fließt das so vorgefilterte Wasser in den spiralförmig gewundenen Membranhauptfilter. Die winzigen Wassermoleküle passieren dort mühelos die halbdurchlässige (”semipermiable”) Membran. Diese fungiert wie ein Sieb, jedoch mit einer extrem geringen Maschengröße (2-3 Angström). Das ist eine so kleine Maschengröße, dass nur das sehr kleine Wassermolekül (H2O) hier durchtreten kann - alles übrige bleibt in diesem Netz hängen! Fast alle Schadstoffe sind wesentlich größer in ihrer Molekülgröße als das doch sehr kleine H2O (Wasser) Molekül; so bleiben die Schadstoffe vor der Membran “hängen”. Die so zurückbehaltenen Schadstoffe werden vom nachfließenden Wasser abgespült und in den Schmutzwasserablauf (z. B. des Spülbeckens) geleitet. Auf diese Weise wird die Membran ständig gereinigt und bei ständigem Betrieb eine Verkeimung verhindert. Entwickelt wurde diese Membran in der Raumfahrt. So kann z. B. der Urin der Raumfahrer gefiltert werden und steht als Trinkwasser wieder zur Verfügung.

Nun fließt das gereinigte Wasser durch einen Schlauch in einen geschlossenen Wasservorratstank - geschlossen, weil somit eine bakterielle Besiedelung des Wassers verhindert wird. Das Wasser kann bei Bedarf über den Trinkwasserspender entnommen werden.

Durch das Umkehr-Osmose-Gerät wird das Leitungswasser weitestgehend von Schadstoffen gereinigt. So werden zum Beispiel Bleirückstände, Kadmium, Nitrat, Quecksilber, Medikamentenrückstände, Weichmacher, usw. abfiltriert. Man könnte hier noch viel aufzählen - alles toxische Substanzen die in Ihrem Leitungswasser zumindest als Grenzwerte vorhandene Schadstoffe!! sein können. Alles Substanzen, die in Ihrem Körper als Schlackenstoffe abgelagert werden können und somit die Entstehung chronischer Erkrankungen begünstigen.

Das Umkehr-Osmosegerät arbeitet nur mit dem Wasserleitungsdruck. Es benötigt keine zusätzlichen Energien oder Chemikalien.

2. Das AVS-Liquidum

Da das Wasser - wie bei einem Sieb - nur aufgrund der Maschengröße der Revers-Osmose-Membran gefiltert wird und die Membran die Stoffe natürlich nicht selektieren kann, werden bei diesem Filtrationsprozeß jedoch auch alle Spurenelemente und Mineralien herausgefiltert. Um die meisten davon ist es nicht schade, denn sie sind sowieso nicht bioverfügbar und somit für den Körper nutzlos.

Doch diese Spurenelemente und Mineralien haben auch wichtige energetische Funktionen und synergistische Effekte in bezug auf die Wirksamkeit des durch den Revitalisierungsstrang hochenergetisierten Wassers des Aqua-Vitalis-Systems.

Daher entwickelte Martin Keymer das AVS-Liquidum, eine wässrige Lösung von hochbioverfügbaren Spurenelementen und Mineralien, die täglich getrunken werden, und dem hergestellten Wasser beigefügt werden können.

3. Rechtspolarisierung des Wassers durch einen spiralförmig gewundenen Ringmagneten

Wasser ist biologisch besser verfügbar, also bei der Entgiftung wirksamer, wenn die Wassermoleküle eine überwiegend rechtspolarisierte Drehungsrichtung haben (die optische Drehungsrichtung ist im polarisierten Licht erkennbar). Die Aufbereitung in den Wasserwerken sowie elektromagnetische und geopathische Beeinflussungen des Wassers erzeugen jedoch eine linkspolarisierte Drehungsrichtung, wodurch die Bioverfügbarkeit des Trinkwassers verringert wird. Dadurch wird ebenfalls die Reinigungs- und Entgiftungsfunktion des Wassers vermindert. Der spiralförmige rechtsgewundene Ringmagnet des Aqua-vitalis-Systems baut eine überwiegend rechtspolarisierte Drehungsrichtung auf, wodurch die Aufnahmefähigkeit von Schadstoffen im Körper steigt.

 

4. Ordnung der Wassermoleküle des Wassers durch Aktivator-Ampulle

Die bioenergetische Information aller von uns aufgenommenen oder eingeatmeten Belastungen sowie elektromagnetische und geopathische Störfelder übertragen dem Wasser und somit auch dem Körperwasser Energien, die für den Stoffwechsel und die Regulations- und Entgiftungsfunktionen störend sind. Es handelt sich hierbei um Schwingungen, um Informationen, die auf das Wasser und das Körperwasser übertragen werden.

Wenn das Wasser im Vorratstank des Aqua-vitalis-System entnommen wird, fließt es unmittelbar nach Verlassen des Tanks und nach Passieren des rechtspolarisierenden Ringmagneten an einer speziellen aus der Vernetzten Testtechnik nach Martin Keymer enwickelten Aktivator-Ampulle vorbei. Diese Ampulle enthält, entsprechend den Erkenntnissen der Biophysik und der Bioresonanztherapie, abgespeicherte Bio-Informationen. Mit ihnen wird die gestörte Ordnung der Wassermoleküle wieder hergestellt, die Wasserstruktur stabilisiert, die schädliche Wirkung elektromagnetischer und geopathischer Strahlungen deutlich reduziert. Die somit hergestellte Ordnung der Wassermoleküle zueinander stellt somit die hohe Aufnahmewilligkeit der Wassermoleküle für Schadstoffe jeglicher Art wieder her. Wir sprechen von der Wiederherstellung der Clusterstrukturen des Wassers.

5. Aktivierung des Wassers durch das optische Lichtprisma

Wasser verliert durch geradliniges Fließen in kilometerlangen Leitungsrohren unter Druck und durch langes Stehen in Flaschen an Energie.

Ein speziell geschliffenes Glasprisma überträgt dem vorbeifließenden Wasser die Lichtwellen der Farbe gelb-orange. Das nunmehr durch den rechtspolarisierenden Ringmagneten rechtspolarisierte Wasser und die in ihren Ordnungsstrukturen durch die Aktivator-Ampulle stabilen Wassermoleküle werden nun noch durch optisches Licht aktiviert, vergleichend mit einer Bergquelle, aus der das Wasser aus dem Dunkeln des Berges, und in die Helligkeit der leuchtenden gelb-orangen Lichtwelle der Sonne tritt. Diese optische Aktivierung ist nun das letzte Glied, um aus einem zuvor gereinigten Wasser ein energiereiches, geordnetes und biologisch aktives beladbares Wasser hervorzubringen, welches dem Körper aufgrund seiner körpereigenen Wasserstruktur Flüssigkeit zuführt und die wichtigen Entgiftungsprozesse über die Niere fördert.

Bei Interesse , oder bei Fragen zum Aqua Vitalis System nach Martin Keymer stehe ich ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Über die faszinierenden Eigenschaften des Wassers, deren lebenswichtige Bedeutung gibt es eine Hör-CD von Martin Keymer, welche Sie direkt bei mir abholen können.

Shop um die CD zu bestellen.

Unten sehen Sie noch einen Beitrag über die unglaublichen Fähigkeiten, welche das Wasser beinhaltet. Viel Spass beim Anschauen

 

Die geheime Macht des Wassers

Mineralwasser

Lesen Sie auch den Beitrag Mineralwasser und dessen möglichen Problematiken.